Praxisfälle aus dem Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

Ziel

Bei der Beratung der Schenkung und Vererbung von Unternehmensbeteiligungen, Immobilien und sonstigem Vermögen tauchen immer wieder ähnliche Unsicherheiten und Fragen auf. Verschiedene Regelungsziele der Mandanten gilt es, in Einklang zu bringen. Nachfolgefälle betreffen immer verschiedene Rechtsgebiete, so dass ein „Rundumblick“ für den gestaltenden Berater unabdingbar ist.

Das Seminar zeigt in der Praxis häufig auftretende Fallkonstellationen und Regelungsziele und deren optimierte Lösungen auf. Darüber hinaus wird auf Sondersituationen und die dafür möglichen Lösungswege eingegangen.
Steuerliche Gestaltungen werden praxisnah erläutert und dabei nicht nur das neue Erbschaftsteuerrecht berücksichtigt, sondern auch die weiteren betroffenen Steuerarten angesprochen.

Inhalte

Erbschaftsteuerreform 2016

  • Zentrale Änderungen des Begünstigungssystems
  • Herausforderungen für Familienunternehmen
  • Handlungsmöglichkeiten bei Großvermögen

Steueroptimierte Schenkungen

  • Optimierung der Freibeträge und Steuerdegression
  • Übernahme Schenkungsteuer
  • Nießbrauchvorbehalt
  • Mittelbare Zuwendungen
  • Kettenschenkung und Generationensprung
  • Gegenleistung, Auflage, Gleichstellung, Ausstattung
  • Adoption

Steueroptimierte Familienheimzuwendung

  • Gegenstand steuerfreier Zuwendung
  • Steuerfreie Schenkung an Ehegatten
  • Steueroptimierte Schenkung an Kinder
  • Vererbung
  • Unverzüglicher Einzug

Regelungen für Ehegatten

  • Eheverträge und fiktiver und realer Zugewinnausglich gemäß § 5 ErbStG
  • Güterstandschaukel optimiert, Doppelschaukel, Rückwirkung
  • Ertragsteuern

Testamentarische Gestaltungen

  • Optimierung der Freibeträge und Steuerdegression
  • Supervermächtnis
  • Mehrfachvermächtnisse

Postmortale Handlungsmöglichkeiten

  • Pflichtteil als steuerliches Gestaltungsmittel
  • Strategische Ausschlagung
  • Nachlassverbindlichkeiten und wirtschaftlicher Zusammenhang gemäß § 10 Abs. 6 ErbStG

Stiftungslösungen

Wichtige Klauseln in vorgenannten Verträgen und letztwilligen Verfügungen sowie weiterer Rege-lungsbedarf

  • Wichtige Klauseln
  • Vorsorgevollmacht
  • Poolverträge
  • Regelungen in Gesellschaftsverträgen
  • Lebensversicherungen

Hinweise zu Gerichts- und Notargebühren

Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

Methode

  • Vortrag
  • Diskussion
  • Praxisbeispiele

Teilnehmer

  • Allrounder in Steuerkanzleien

Termine und Orte

05.05.2017 Frankfurt/M.

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Achat Plaza Frankfurt/Offenbach

26.06.2017 Stuttgart

09:15 - 17:15 Uhr
6,5 Zeitstd.
Wyndham Stuttgart Airport Messe
Teilnahmegebühr: 349,- € zzgl. gesetzl. Ust.

Anmeldung

Wenn Sie die Online-Anmeldung nicht nutzen möchten, senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung an:

NWB Verlag GmbH & Co. KG
Akademie
Eschstr. 22

44629 Herne

oder per Fax an 02323 / 141-759

Hierfür können Sie das unten stehende pdf-Formular nutzen.

Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Firmenanschrift mit Telefon- und Telefax-Nummer an!